Eine Leipzigerin in der Toskana

Eine Leipzigerin in der Toskana
21. April 2020, 14:30 Uhr,

Ich bin Kristina, heiße Euch willkommen im Toskana Blog, und lebe mit meinem Mann Riccardo und mit meinen 3 wundervollen Söhnen in der Toskana in der Nähe des kleinen mittelalterlichen Dörfchens Lari. Nun, ob es nach meiner 14-jährigen leidenschaftlichen Arbeit noch als Geheimtipp gelten kann, weiß ich nicht.

 Weiterlesen



2012 – ein Jahr(Blog) im Rückblick

2012 – ein Jahr(Blog) im Rückblick
21. Dezember 2012, 13:33 Uhr,

Wie schnell ein Jahr vergeht!

Bei der Vorbereitung dieses Beitrags sind wir noch einmal Monat für Monat zurückgegangen und waren überrascht, wie lange Manches bereits her ist, aber auch wie nah einem Anderes noch scheint. Doch was war 2012 für uns?

2012 das waren 59 Artikel, hunderte von Fotos und zehntausende von Worten.

2012 berichteten wir über Schwimmen, Basketball, Turnen, Schach, Fußball, Eishockey, Wandern, Skaten und Turmspringen.

2012 zeigten wir Euch Italien, Hamburg, Spanien, Marokko, die Kanaren, Portugal, Österreich, den Fläming und die Sächsische Schweiz.

 Weiterlesen



Bildung und Reisen – Mit der MSC Fantasia auf großer Fahrt – Teil 1

Bildung und Reisen – Mit der MSC Fantasia auf großer Fahrt – Teil 1
2. April 2012, 07:43 Uhr,

Nachdem bereits die „Norditalien-Trilogie“ mit sonnigen Fotos Vorfreude auf Reisen und Urlaub in südlichen Gestaden weckte, möchten wir unsere Leser ab heute noch ein Stück weiter entführen.

Von Italien geht es über Spanien und Nordafrika in den Atlantik und zurück. Viel Vergnügen bei der Lektüre und den schönen Fotos von Peter.

 Weiterlesen



Bildung und Reisen – Norditalien in 7 Tagen – Teil 3

Bildung und Reisen – Norditalien in 7 Tagen – Teil 3
19. März 2012, 07:48 Uhr,

Langsam kehrt auch in unseren Landen der Frühling ein. Und der Traum vom Sommerurlaub im Süden scheint langsam in greifbare Nähe gerückt. Zur „Vorbereitung“ und zum Aufwärmen gibt es den letzten Teil von Peters Italienbericht.

27.10.2011. Heute fuhren wir nach Mailand. Über die Autobahn, vorbei an Bergamo ging es in die zweitgrößte Stadt Italiens. 9,80 € Mautgebühr sind ungewohnt, aber noch tragbar. Auf dem Weg ins Zentrum der Millionenmetropole, durchquert man unweigerlich die typischen Vorstadtsilos. Italienisches Flair kommt in diesen Wohngebieten sicher nicht auf. Tauchen dann die ersten Altbauten auf, verdrängt man schnell den Gedanken und die Vorfreude wächst.

 Weiterlesen



Seitennavigation
Seite 1 von 212